Wehingen_Wappen_1

Mit der Zeit verlor die Abtei St. Matthias ihre Besitzungen in Wehingen. Im Jahre 1773 wurde die heutige Kapelle errichtet. Lange vor der Errichtung der Kapelle besaß Wehingen sogar eine eigene kleine Kirche, von der heute immer noch der Säulenaltar aus Holz aus dem Jahre 1707 Bestand hat. Der Altar hat eine breite Dreipassmittelnische für die figürliche Darstellung der Krönung Mariens. Seitlich die Figuren des Heiligen Hubertus und des Heiligen Markus, der auch Schutzpatron des Dorfes ist. Die Kapelle ging jedoch infolge der französischen Revolution bei einer Versteigerung in Metz an einen Landwirt aus Ritzing (Lothringen). Dieser schenkte jedoch später das Gotteshaus samt Grundbesitz wieder der Gemeinde Wehingen. (www.wehingen-saar.de)